Welchen Wert hat das Auto noch?

Gebrauchtwagenbesitzer, die gerade planen, ihr Auto zu verkaufen, sollten als ersten Schritt eine professionelle Fahrzeugbewertung in Anspruch nehmen. Der Wert eines Gebrauchtwagens wird oftmals unterschätzt, da Kenntnisse vom Gebrauchtwagenmarkt fehlen. Allein in den ersten zwei Jahren verliert ein fabrikneues Auto knapp 35 Prozent seines Preises, danach sind es jährlich rund fünf Prozent. Neben dem täglichen Verschleiß und den Umwelteinflüssen spielt auch die aktuelle Situation auf dem Markt eine Rolle. Neuvorstellungen des Herstellers, dessen Image, saisonale Unterschiede und regionale Fakten beeinflussen den Gebrauchtwagenpreis enorm. Da wird schnell klar, dass der Preis des eigenen Autos nicht einfach nur durch einen kurzen Blick ermitteln lässt. Um den tatsächlichen Wert zu erfahren, haben Fahrzeugbesitzer verschiedene Möglichkeiten.

Welchen Wert hat das Auto noch?

Welchen Wert hat das Auto noch?

Viele Kunden greifen auf die bekannte Schwacke Liste zurück, um den Preis zu ermitteln. Diese Möglichkeit, die bereits seit den 1950er existiert, liefert für 7,90 Euro eine solide Ausgangsbasis für Preisverhandlungen. Anhand von mehr als 30.000 Modellen mit über zehn Millionen Serien- und Sonderausstattungsangaben kann der Fahrzeugbesitzer einen durchschnittlichen Wert berechnen lassen. Einerseits kann man bei Schwacke manuell alle wichtigen Fahrzeugdaten eingeben, andrerseits lässt sich der Preis über Hersteller- und Typschlüsselnummer (HSN/TSN) erzeugen. Das Ergebnis ist ein mehrseitiges PDF-Dokument mit einer detaillierten Berechnung.Auf gleicher Weise erfolgt die einfache Fahrzeugbewertung – kostenlos – mit der DAT. Diese berechnet den Durchschnittswert anhand von über 70.000 Händler-Werten. Zwar werden mit dieser Methode Sonderausstattungen außen vor gelassen, jedoch haben Verkäufer eine Ausgangsbasis bei der Wertschätzung.

Eine weitere kostenlose Option ist der Preisvergleich von Gebrauchtwagen auf Automobilbörsen. Hier kann man selbst den Preis einschätzen, wenn man das gleiche Modell in den Suchanfragen eingibt und sich die Anzeigen anderer Nutzer anschaut. Oder man greift auf das Angebot der Preisanalyse zurück. Hierbei werden die Preise aller angebotenen Fahrzeuge analysiert, sodass der Wert des eigenen Pkws auf den Daten der anderen Fahrzeuge beruht. Hierbei sollte jedoch bedacht werden, dass viele Nutzer ein sehr hohes Startgebot abgeben, um mehr Verhandlungsspielraum zu haben. Für eine exakte Fahrzeugbewertung, bei der auch das wichtigste Detail – der Zustand des Autos – berücksichtigt wird, sollte ein Experte herangezogen werden. Ob ein Gutachter aus einem freien Kfz-Büro, vom TÜV oder von Online-Ankaufunternehmen, bleibt jedem selbst überlassen.

We will be happy to hear your thoughts

Hinterlasse einen Kommentar